Sitemap                                Home                                    Das Dritte Reich, Weitere Bilder

 

 

Das Dritte Reich in privaten Fotos und Dokumenten, 1933–1939

 

Über 4000 Bilder

 

Aktuell erstellte CD on demand. Preis 14,90 Euro zuzüglich Versandkosten.

 

ISBN 978-3-941635-05-0

 

  

„Ein Hoch der deutschen Arbeit“, 1. Mai 1934        Sudetenland, Propagandafahrt nach dem Anschluß Sept. 1938

 

Die Angabe „CD Nr. 6“ genügt!   Hier bestellen – Order here   Just mail “CD Nr. 6”

 

Worldwide buyers: Pay immediately and safe by  to: historicmediaXweb.de (put @ for X)

 

Die CD enthält über 4.000 hochauflösende eingescannte Bilder von unveröffentlichten privaten Fotos und Dokumenten aus dem Bestand des Historicmedia-Archivs. Die Auswahl zeigt das Leben im Zeichen des Hakenkreuzes vor Beginn des Zweiten Weltkriegs. Das normale Familien- und Arbeitsleben wird immer stärker in den Bann der Naziideologie gezogen und von Kontrolle und Beeinflussung erfaßt.

 

                       

SA-Mann                                                       RAD-Führerin

 

Da sitzt eine Familie ganz harmlos im Gras: Vater, Mutter, Kind und Großvater. Der Älteste und der Jüngste in Uniform. Uniformtragen breitete sich wie eine Seuche aus. Schon immer hatten die Deutschen Uniformen geliebt, jetzt gab es so viele Möglichkeiten, eine zu tragen, wie nie zuvor. Dadurch wurde nicht nur dokumentiert, daß man dazu gehörte; sie sind auch ein Zeichen für die durchgehende Militarisierung der Gesellschaft, das Aufdrücken militärischer „Ideale“, Sprache und Verhaltensweisen auch auf Bereiche, wo es uns heute höchst befremdlich erscheint. Aber so wurde dem Einzelnen mit Uniform und Titel, mit denen sich persönliche Defizite so schön verdecken ließen, die eigene Wichtigkeit suggeriert, und er wurde in einer der vielen Massenorganisationen erfaßt, war damit einsetzbar, steuerbar, kontrollierbar und zum Befehlsempfänger degradiert, denn es galt ja nun vom Militär bis zum Kindergarten das „Führerprinzip“.

 

    

Flugblatt zur Reichstagswahl 1936– es gab nicht mehr viel zu wählen              SA bei einer Hochzeit, Dez. 1933

 

Diese Veränderung des Lebens und Denkens zeigen Bilder von Aufmärschen und Feiern, von SA, Reichsarbeitsdienst und Hitlerjugend, das Hitlerbild als Wandschmuck im Wohnzimmer. Wir sehen die Arbeitswelt in Stadt und Land, private Feiern und Ausflüge, Schulklassen, die typischen Autos der Zeit, Straßenbilder unzerstörter Städte, Reisepässe, Ariernachweise, Arbeitsdokumente, WHW-Postkarten, Werbung, Soldaten, Umzüge, antikirchliche Hetzlieder, und natürlich Uniformträger: Reichswehr und Wehrmacht, HJ, BDM, Reichsarbeitsdienst, SA...

 

Die zahlreichen auf dieser CD gezeigten Druckerzeugnisse, darunter viele Zeitungsartikel, sind Zeugnisse der „gleichgeschalteten“ öffentlichen und veröffentlichten Meinung. Mit der Realität haben sie nichts zu tun, sie sind Zeugnisse einer von oben gelenkten Propaganda, die die Menschen im Sinn des Regimes und seiner Vorstellungen, Ziele und aktuellen Bedürfnisse beeinflussen soll.

 

Sitemap                                                    Home                                                      Das Dritte Reich, Weitere Bilder