Startseite                                               Sitemap

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

 

1. Geltungsbereich

 

Als Geschäftsbedingungen gelten die Bestimmungen des BGB. Der Richter wertet im Einzelfall.

 

2. Identität des Anbieters

 

Historicmedia-Verlag Dietrich Klose

 

3. Ladefähige Anschrift

 

Hochgratstr. 6a, 86163 Augsburg, Tel. 0821/69171, e-mail infoAThistoricmedia.de (@ für AT zu setzen)

 

4. Vertragsschluß

 

Der Kaufvertrag kommt durch die Bestellung des Verbrauchers und die Auslieferung der Ware durch den Unternehmer zustande.

 

5. Preise

 

Die angegebenen Preise sind Endpreise, die bereits alle Preisbestandteile enthalten. Die gesetzliche Umsatzsteuer wird nicht erhoben, da der Verlag als Kleinstunternehmer gem. §19 UStG von der Umsatzsteuerpflicht befreit ist.

 

6. Versandkosten

 

Deutschland: 1 CD 1,95 Euro; 2–4 CDs 2,70 Euro, als Einwurfeinschreiben 2,55 bzw. 4,30 Euro

Europa: 1 CD 3,00 Euro, 2–4 CDs 5,00 Euro, als Einschreiben 5,05 bzw. 7,05 Euro

Weltweit: 1 CD 4,50 Euro, 2–4 CDs 8,50 Euro, als Einschreiben 6,55 bzw. 10,55 Euro

 

7. Zahlung und Lieferung

 

Vorauskasse. Nach Ihrer Bestellung erhalten Sie eine mail mit Bestätigung Ihrer Bestellung, die Sie bitte noch einmal überprüfen und gegebenenfalls berichtigen, sowie den für die Zahlung notwendigen Angaben.

Nach Eingang der Zahlung wird der Artikel unverzüglich versandt.

 

8. Widerrufsrecht

 

Der Käufer kann die Vertragserklärung innerhalb von einem Monat ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, e‑Mail) oder durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Widerrufsfrist beginnt erst einen Tag nach Erhalt einer gesondert mitzuteilenden Widerrufsbelehrung in Textform und dem Erhalt der Ware. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an: Historicmedia-Verlag Dietrich Klose, Hochgratstr. 6a, 86163 Augsburg, e-mail infoAThistoricmedia.de  (@ anstelle AT zu setzen)

 

9. Widerrufsfolgen

 

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren. Kann der Käufer uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, muß er uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie dem Käufer etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen Sie innerhalb von 30 Tagen nach Absendung Ihrer Widerrufserklärung erfüllen.

 

Der Käufer hat die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn der Käufer bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat. Anderenfalls ist die Rücksendung für den Käufer kostenfrei.

 

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind.